Energiewende ist Smart Data mit Big Data

Was nun - Big Data oder Smart Data? Die Antwort: beides – denn das eine bedingt das andere. Die Kunst ist, aus einer riesigen Datenmenge den wesentlichen Teil zu extrahieren. 

Die Energiewende basiert zum einen auf dem verstärkten Einsatz regenerativer Energien, zum anderen soll die produzierte Energie effektiver eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass alle - Energienutzer und –erzeuger - wissen, wann welches Gerät wie viel Energie verbraucht.

Autor: Sven Löffler, T-Systems

Smart Metering trägt bedeutend zur Energiewende bei, denn es erlaubt,  den Verbrauch von Elektroenergie privater Haushalte zu optimieren. Für eine echte Energiewende ist das geradezu notwendig.

Clod-energieSmart Meter auf Basis Big Data bilden die Grundlage Read More »

Post a Comment

DLD: Alles nur noch digital? Glaube ich nicht!

Bei der DLD Konferenz in München geben sich vor Ort und via Livestream digital die Entscheider die Türklinke in die Hand: Die Timeline bei Twitter liest sich wie das Who-is-Who der deutschen Digitalen Szene. Es ist davon auszugehen, dass auch nach der Konferenz dadurch einiges in Bewegung kommen wird. Was gut und längst überfällig ist.

Aus Sicht der Marketingabteilungen dieses Landes ist in Sachen Digitalisierung bereits viel in Bewegung, wie sich bereits bei der dmexco im September gezeigt hat. Big Data und Digitale Transformation treiben die Unternehmen in Deutschland und die Unternehmen investieren wieder in die Interaktionen mit ihren Kunden. Bemerkenswert ist, dass insbesondere Branchen dabei sind, die in den letzten Jahren ihren Fokus auf Regulierung und Sicherung des Unternehmens gelegt hatten und sich nun wieder intensiver dem Kundenmanagement zuwenden.

Computerplatine und Bauarbeiter

Dabei kommt von den Visionen noch nicht so viel im Alltag an: Schaut man sich aktuelle Projekte im Marketing an, so entdeckt man durchweg gleiche oder ähnliche Anforderungen an die Lösungen wie früher. Automatisierung, Intelligenz in der Ansprache, flexibles Einbinden in die vorhandenen Infrastrukturen, Kanalintegration, Responsemanagement, natürlich Big Data und die gute alte 360-Grad-Kundensicht sind allgegenwärtig. So neu ist das wie gesagt nicht. Die dmexco selbst hat vielleicht noch ein weiteres Thema auf die Agenda gebracht: Marketing-Cloud-Lösungen werden zur neuen Klasse von Enterprise-Software erhoben.

So schön, so gut: Aber ich finde diese Betrachtung einseitig! Read More »

Post a Comment

SAS Analytics in der Cloud - wenn's mal wieder schnell gehen muss

Cloud Computing hat (zum Glück) den Hype schon hinter sich und wird nun langsam 'erwachsen' (auch wenn das z.T. noch mit langen Wartungsfenstern passiert...).

Zeit einmal nachzusehen was denn eigentlich SAS so alles in diesem Umfeld macht.

Cloud Computing Concept

Read More »

Post a Comment

Big Picture – Weihnachtsserien, Netflix und die Wünsche des Zuschauers

Zwischen den Jahren hat man Zeit für Familie, Freunde und Hobbies. Dass eines meiner Hobbies "TV-Serien" ist, hat vielleicht mit den in meiner Kindheit beliebten Weihnachtsserien zu tun. (Mein Favorit: Jack Holborn. Kennen Sie die Serie noch?)

Aber die Zeiten ändern sich und wir uns mit: Die ZDF-Produktion war gestern, heute lebe das Streaming. Da es mit Netflix einen Anbieter gibt, der Big Data Technologien einsetzt, dachte ich, es sei vielleicht mal interessant, zu recherchieren wie Netflix eigentlich funktioniert und für einen Blogbeitrag zusammenzustellen. Ergänzungen und Hinweise sind herzlich willkommen.

Auf Knopfdruck

Netflix ist erfolgreich. Dabei ist Erfolg keine Selbstverständlichkeit: Einige Wettbewerber gelten als defizitär. Während sich der „Neue“ mit der Produktion eigener Serien ziel- und trittsicher in fremden Terrain bewegt. Überhaupt ist erfolgreich in diesem Zusammenhang ein wichtiges Attribut: Das Unternehmen hat 50 Millionen Kunden, ist in 40 Märkten aufgestellt und erwirtschaftet einen Gewinn von 112 Millionen USD (2013). Also, was macht Netflix anders?

Quelle: Netflix, Medien-Center

Quelle: Netflix, Medien-Center

Daten. Und vielleicht noch: Daten! Read More »

Post a Comment

Spenden zur Weihnachtszeit: Altruismus, "Conscience Laundering" oder sozialer Druck?

Autor: Dr. Michael Jungbluth, Project Manager und Analytics Experte bei SAS Deutschland

Weihnachtszeit ist für viele auch Spendenzeit.

Das ist auch gut so! Damit von Spenden möglichst viel bei Bedürftigen ankommt, machen sich Spendenorganisationen intensiv Gedanken über Anreizstrukturen. Sie übersetzen diese dann möglichst kosteneffizient in konkrete Spendenansprachen. Aber wie geht das am besten?

Herz Read More »

Post a Comment

Hadoop & Telekommunikationsbranche: Big Data Anwendungen mit Hürden und Chancen

Jeder der sich im Internet bewegt, den bewegt auch das Thema „Sind meine Daten sicher? Welche persönlichen Daten kann ich wo eintragen?“ Bei jedem neuen Verstoß gegen Datenschutz und dem Wahren der Privatsphäre, die bekannt wird, steigt der Grad der Verunsicherung weiter an. Dies gilt für alle Branchen, speziell aber für die Telekommunikation.

Autor: Sven Löffler, T-Systems

Viele Unternehmen haben Angst vor Verstößen, insbesondere bei Big Data-Analysen die nicht nur auf bereits vorliegende strukturierte Daten zugreifen, sondern mittels Hadoop-Lösungen auch auf unstrukturierte Quellen wie aus dem Internet oder anderen sozialen Medien. Auch Verbraucher sind vor allem durch das Verhalten von Unternehmen außerhalb Europas verunsichert. Es werden häufig Daten ihrer Nutzer gesammelt, gespeichert und analysiert. Dies überschreitet schnell ethische und gesetzliche Grenzen. In den USA wird das Sammeln und Speichern von Daten deutlich legerer gehandhabt, als in Deutschland oder Europa der Datenschutz dies zulassen würde. Denn in diesem Teil der Welt gibt es kein Grundrecht auf Datenschutz. Hinzukommt, was einmal im Netz steht, ist nur schwer wieder zu entfernen. Das heißt, auch die Nutzer sollten sich sehr genau überlegen, wem sie welche Daten geben. Read More »

Post a Comment

Big Data? Ich kann es schon nicht mehr hören!

 „Wieder ein Berater, wieder ein Systemintegrator, wieder ein Outsourcer und wieder ein Software- oder Hardware-Hersteller, der mir erzählt, dass Big Data der Trend der Zukunft ist. Jeder erzählt mir, wie wichtig „Big Data“ für mein Unternehmen sind. Und wenn ich hier nicht zustimme, bin ich gleich ein Innovationsverweigerer. Die Nachfrage nach konkreten Anwendungsfällen führt mich immer zu denselben Fällen branchenfremder Unternehmen, die für mich nicht anwendbar sind. Oft wurden diese Beispiele auch schon realisiert, lange bevor der Begriff „Big Data“ durchs Feuilleton wandert, also was ist da neu?

So oder ähnlich berichten mir Kunden über ihre Erfahrungen und firmeninternen Diskussionen zu „Big Data“. Da die Berichterstattung über die "großen Daten" langsam eine Größenordnung erreicht, die selbst schon wieder Big Data ist, erreicht man schnell den Punkt, das man einfach nicht mehr mitdiskutieren will, sondern eben jetzt die PS auf die Straße bekommen will. Read More »

Post a Comment

Konrad Adenauer gegen Big Data?

Laut aktuellem Gartner Hype Cycle ist der Hype um Big Data verglüht und die Phase der Ernüchterung ist eingetreten. Da höre ich schon viele in den Unternehmen sagen: "Hab ich ja gleich gesagt", "Das war total überbewertet", "Wir haben bei uns im Unternehmen keine Big Data", "Wir dürfen aufgrund des Datenschutzes sowieso nichts mit den Daten machen". Oder mein Favoriten: "Wir von der IT würden ja gerne, aber der Fachbereich hat keine Anforderungen bzgl. BigData" und "Andere in unserer Branche machen auch noch nichts". Und man weiß auch direkt, woran es liegt: "Der Gesetzgeber muss erstmal seine Hausaufgaben machen und die Rahmenbedingungen setzen - da ist noch vieles ungeklärt".

Für mich, der ich mich seit mehr als 25 Jahren mit Daten und BI beschäftige, sind das alles Indikatoren, dass man entweder die Chance hinter Big Data noch nicht versteht oder einfach nicht den Mut und die Durchsetzungskraft aufbringt, etwas Neues zu wagen. Denn tatsächlich sehen wir weltweit sehr spannende Anwendungsfälle von Big Data, die nicht nur interessant zu erzählen sind, sondern die alle konkreten Nutzen stiften - sei es Kosten zu sparen, Prozesse effizienter zu machen oder Umsatzpotentiale über neue Business Modelle zu erschließen. Beispielsweise möchte ich dazu diese Seite mit Best Practice Beispielen erwähnen.

Was also hindert uns, die steigende Datenflut für neue Vorgehensmodelle zu nutzen, statt uns verdrossen hinter Schutzwällen aus Datenschutzgesetzen und anderen Hindernissen zu verstecken?
Read More »

Post a Comment

Willlkommen zur SAP TechEd: Analytic Cloud Services ohne Schranken mit SAS und SAP Hana

Heute in Berlin: Die Welt der Cloud Services wird einer der Schwerpunkte der SAP TechEd und d-code und ist sicher auch für mich eines der spannendsten Themen in der IT. Sogar Fragestellungen, die den Einsatz analytischer Verfahren mit ansprechenden Namen wie Neuronale Netze oder Support Vector Machines voraussetzen, werden in Zukunft durch Applikationen in der Cloud beantwortet. Nicht von ungefähr steigt daher auch das Interesse in den Unternehmen an solchen Lösungen.

Um was geht es Read More »

Post a Comment

Big Data Analytics Forum 2014: Vorteile im Wettbewerb suchen - oder es bleiben lassen.

Es scheint schon alles zu Big Data gesagt worden. Aber immer noch sind nur wenige gelungene Big Data-Projekte bekannt, wenn man mal von den üblichen Verdächtigen aus dem Silicon Valley absieht. Woran liegt das denn? Folgende Möglichkeiten:

1. Es gibt keine erfolgreichen Big Data Projekte
2. Es gibt überhaupt kein Big Data
3. Niemand will darüber sprechen
4. Unbekannte Gründe

Dem Skeptiker mag unvermittelt Option 2 als offenkundigste erscheinen. Bei Big Data handelt es sich um die (übliche) Verschwörung von Technologieanbietern, Journalisten und Analysten, deren Geschäft darauf beruht, immer wieder Neues zu (er)finden. Sicherlich rührt ein Teil des Hypes aus dieser Grundkonstellation. Aber wenn seriöse Analysten wie BARC behaupten, dass 30% aller Unternehmen bereits Big Data Projekte haben (Studie vom März 2014) und drei Viertel der Firmen immerhin Pläne in dieser Richtung haben: Da muss doch etwas dran sein. Wenn Sie das nicht glauben, dann fragen Sie doch Dr. Carsten Bange selbst, zum Beispiel auf dem „Big Data Analytics Forum by SAS“ am 4.11. in Frankfurt hat er gesagt:

Mehr Eindrücke vom Big Data Analytics Forum finden Sie hier. Read More »

Post a Comment