Tag: DSGVO

Analytics | Data Management
Michael Herrmann 0
Data Preparation: Qualität per Self-service bei Banken

Finanzdienstleister haben aktuell massive Herausforderungen beim Management ihrer Daten: Der Kostendruck zwingt einerseits zu einem hocheffizienten Betrieb („run“). Zugleich wandeln sich andererseits die Prozesse im Business, Stichwort Digitalisierung („change“). Die drückenden Regeln der Aufsicht scheinen sich nicht vereinen zu lassen mit dem Anspruch der Kunden, flexibel, fix und doch datensparsam

Analytics | Data Management
Torsten Beck 0
DSGVO: Schloss mit lustig!

Am 25. Mai dieses Jahres ist die EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft getreten. Was wurde nicht alles im Vorfeld berichtet – da war zum Beispiel die Rede von einem Meilenstein in Sachen Datenschutz. Schaut man ein paar Monate später auf die Schlagzeilen, so kann man lesen, dass ein Verstoß gegen die

Analytics | Data Management
Gastbeiträge 0
DSGVO: Metacoda bietet Privatsphäre und Security by Design and by Default

Im Gastbeitrag beschreibt Metacoda, wie die SAS Platform datenschutzkonform betrieben werden kann, und welche Tools dabei helfen. Sobald Unternehmen Kunden aus der Europäischen Union bedienen und deren persönliche Daten verarbeiten, muss zukünftig die Datenschutz-Grundverordnung, kurz DSGVO, eingehalten werden. Das sagt Ihnen nichts? Diese Grafik gibt einen ersten Überblick über die neue

Analytics | Data Management
Michael Herrmann 0
Die DSGVO steht vor der Tür. Jede zweite Firma steht dahinter … aktuelle SAS Studie zum Status!

Der Stichtag zur DSGVO naht: Die neue Grundverordnung wird zum harten Prüfstein beim Umgang mit Ihren Kunden, Kollegen und der Aufsichtsbehörde. Sind Sie genügend vorbereitet? Und wie hat Ihr Unternehmen das angestellt? Wir von SAS haben mal nachgefragt und die Ergebnisse in einer neuen Studie veröffentlicht. Kurz: Weniger als die

Analytics | Data Management
Helmut Plinke 0
Stellt die DSGVO die Analytics-Welt auf den Kopf?

Die am 25. Mai 2018 zur Anwendung kommende Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), oder auch GDPR (General Data Protection Regulation genannt), ist in der letzten Zeit in aller Munde gewesen. Besonders deren Auswirkungen auf einzelne Branchen oder auf spezielle Unternehmensbereiche wie Marketing und Vertrieb wurden vielfältig diskutiert. Parallel haben Softwarehersteller und Beratungsunternehmen erste

Data Management | Internet of Things | Machine Learning
Helmut Plinke 0
Was kommt eigentlich 2018 … in Sachen Datenmanagement?

Welche Veränderungen bringt 2018 im Datenmanagement? Ich habe Experten nach ihrer Meinung zu den Technologietrends 2018 gefragt und sie mit meinen eigenen Erwartungen verglichen. Herauskristallisiert haben sich fünf große Trends, die uns meiner Ansicht nach dieses Jahr im Datenmanagement begleiten: 1. Datenbewegung wird wichtiger Cloud-Anbieter haben bereits gezeigt, wie einfach

Data Management
Michael Herrmann 0
Beamen Sie Ihre Kunden unsichtbar: Datenschutz-Maskenball für Ihre DSGVO-Fitness (Teil 2)

Hier kommen neue Tipps zum Maskieren: Denn die EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO fordert Sie und Ihr Unternehmen auf, alle (Zitat) erforderlichen technischen und organisatorischen Maßnahmen zu ergreifen und die zum Zeitpunkt der Verarbeitung verfügbare Technologie und technologischen Entwicklungen zu berücksichtigen. Wie können Sie diesem Anspruch in der Praxis gerecht werden? Im ersten Teil

Advanced Analytics | Data Management
Michael Herrmann 0
Pseudo-Anno-dazumal: Daten maskieren für Ihre DSGVO-Fitness (Teil 1)

Sie arbeiten mit Daten. Diese stammen vom Kunden. Vermutlich kann jener später indirekt identifiziert werden mit Ihren Daten. Ab Mai gilt neues Datenschutzrecht: Sie werden nachweisen müssen, welche „Maßnahmen der Technikgestaltung“ konkret getroffen wurden, um das zu verhindern. Knifflig, wobei eigentlich ist ja alles „pseudonymisiert“ oder „anonym“ oder so …

Data Management
Rainer Sternecker 0
Bei DS-GVO „Auf-Sicht“-Fahren? Besser nicht!

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung kommt näher – ausweichen oder draufhalten? In den letzten Wochen hatte ich die tolle Gelegenheit mit zahlreichen Kunden und Partnern über die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) zu sprechen. Die Meinungen und Erwartungen sind dabei wirklich außerordentlich breit gefächert. Das ist nicht weiter verwunderlich, denn das Thema hat zuletzt stark an

Data Management
Michael Herrmann 0
EU Datenschutz aus juristischer Sicht: Kommen wir 2018 „durch den TÜV“?

Stichtag 25. Mai 2018 - ab diesem Tag wird amtlich geprüft, ob Ihrem Unternehmen der Nachweis real gelingt, sprich, ob jene Maßnahmen rund um personenbezogene Daten als angemessen durchgehen. Um die Balance zwischen juristischem Verständnis und IT-Realitäten zu finden, habe ich mit Arnd Böken gesprochen, Anwalt für Datenschutzrecht bei Graf

Analytics | Data Management | Risk Management
Ulrike Bergmann 0
Self-Service: Erst mal anfangen, dann klappt’s auch mit der Datenqualität!

Das Konzept von Self-Service Analytics wird oft mit innovativen Geschäftsmodellen oder schneller Reaktion auf Kundenanfragen assoziiert. Darüber hinaus kann Self-Service aber auch Mitarbeiter in die Lage versetzen, operative Vorgänge besser und effektiver zu unterstützen. Mit Carsten Krah, Business Expert Risk, Fraud & Compliance bei SAS, habe ich mich darüber unterhalten,

Analytics | Data Management
Michael Herrmann 0
Analytisches Aufspüren versteckter Gefahrenfelder: die EU-Datenschutz-Grundverordnung

Am 28. Januar war Europäischer Datenschutztag und ab sofort gilt dann verschärftes EU-Recht – so kommt es einem zumindest vor bei Gesprächen mit Datenschutz-Experten, bei ihrem Streben, die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) zu bewältigen. Was ist schutzwürdig? Alles bekannt Personenbezogene, sowieso. Mehr aber noch das Unbekannte.

Analytics
Michael Herrmann 0
EU-Datenschutz-Grundverordnung: Wieso jetzt handeln?

Ab 2018 verschärft die EU massiv den Datenschutz. Betroffen ist weltweit jedes Unternehmen, das EU-Bürgern etwas anbietet, ihr Kauf&Klick-Verhalten analysiert oder im Auftrag verarbeitet. Erste Projekte sind bereits gestartet, um die geforderten „angemessenen Maßnahmen“ real auch nachweisen zu können. Denn hohe Strafen und schlechte Presse lauern. Es lockt das Vertrauen