Risk Management

See how to manage risk to drive efficiency and compliance

Analytics | Risk Management
Thorsten Hein 0
IFRS-17-Architektur: ein Systemansatz

Nach den ersten beiden Beitragen zum Thema IFRS-17-Umsetzung (Teil 1 und Teil 2) geht es nun ans „Eingemachte”: die Architektur und die Systeme, die für eine 100-prozentige Erfüllung der Richtlinie benötigt werden. Voraussetzung ist eine enge Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Abteilungen, darunter Bestandsverwaltung, Rechnungswesen, Aktuariat und IT. Rund um die IFRS

Analytics | Risk Management
Thorsten Hein 0
IFRS 17 und IT: ein Lösungsansatz

Welche einschneidenden Veränderungen IFRS 17 für Versicherer unter anderem für das Rechnungswesen und die Finanzabteilung mit sich bringt, habe ich in meinem vorangegangenen Blogbeitrag erläutert. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Implementierung von Technologie, die bei der Umsetzung der Richtlinie hilft, und damit verbundene spezifische IT-Fragen. Die Richtlinie tritt doch erst

Analytics | Risk Management
Thorsten Hein 0
IFRS 17 – ein neues Paradigma im Rechnungswesen

Der neue International Financial Reporting Standard (IFRS 17) stellt Versicherer vor Veränderungen, wie sie die Branche selten zuvor erlebt hat. Die Vorgaben sollen die Transparenz im Finanzberichtswesen verbessern und außerdem eine Grundlage für die Vergleichbarkeit mit anderen Branchen schaffen. Analysten und andere Branchenspezialisten haben diese Vergleichbarkeit schon seit langer Zeit

Risk Management
Peter Plochan 0
Enterprise Model Risk Management: Eine ganzheitliche Sicht ist entscheidend!

Model Risk Management (MRM) ist im Grunde nichts Neues: Finanzinstitute nutzen seit Jahrzehnten Modelle für ihre Entscheidungsfindung. Seit Kurzem jedoch ist das MRM formalisierter und strenger. Regulatorische Anforderungen – zum Beispiel die gezielte Überprüfung interner Modelle (kurz: TRIM) der Europäischen Bankenaufsichtsbehörde (EBA) – nehmen Banken in die Pflicht, die Compliance

Analytics | Fraud & Security Intelligence | Risk Management
Patrick Töniges 0
Sterben klassische Transaktions-Monitoring-Systeme in der Geldwäscheprävention aus?

Im Rahmen meiner Tätigkeit im Vertrieb von Compliance-Software-Lösungen bin ich hauptsächlich im Bankensegment unterwegs, zunehmend aber auch bei Versicherungen. Dank kluger CRM-Systeme wird mir bewusst gemacht, dass ich in acht Jahren etwa 1.600 Gespräche mit den Verantwortlichen für Geldwäsche- und Betrugsprävention geführt habe. Das ist unfassbar. Wir „Vertriebler“ produzieren zwar

Analytics | Risk Management
Matthias Piston 0
„Crunch Time” im Bankensektor: Warum Stresstests jetzt Risk und Finance zusammenbringen

EBA-Stresstest, TRIM-Initiative – es gibt 2018 mehr denn je dringende Gründe für die Banken, sich konsequent datenorientiert und analytisch aufzustellen und so vom Gejagten der Aufsicht zum Jäger nach mehr Wertschöpfung zu werden. Alle Banken wissen das. Die schlechte Nachricht: Die wenigsten Institute widmen sich diesem Thema ohne Wenn und

Data Management | Risk Management
Colin Gray 0
It’s (still) not fair

As we progress into 2018, the General Data Protection Regulation (GDPR) is looming on most organisations’ radar. The requirements are becoming clearer, but there is still some ambiguity about precisely what needs doing. There is, however, no question that algorithms are an area of concern, and in particular, whether their

Risk Management
Carsten Krah 0
Digitization of risk management

Since the financial crisis, risk management in banks has grown in importance, and therefore so has the need for digitization. Regulations have called for stronger risk management of business processes. The first direct requirements for capital requirements and liquidity management were introduced in Basel III, but this has continued since.

Advanced Analytics | Analytics | Risk Management
Hartmut Kömme 0
Was bringt die Zukunft? Auswertung von Risiko-Szenario-Pfaden

Die Abbildung einer möglichen zukünftigen Situation ist eine Kernaufgabe des Risiko-Managements. Dazu werden unterschiedlich komplexe Modelle mit möglichen Szenarien durchgerechnet. Hierbei erhält man pro Szenario und Vorhersage-Zeitpunkt ein Ergebnis. Bei mehrperiodischen Vorhersagen (z. B. bei Kredit-Portfolien oder Lebensversicherungen) gibt es pro Szenario einen Ergebnis-Pfad. Im Folgenden zeige ich, wie man mit

Risk Management
Chrysostomos Kridiotis 0
EBA Stress Testing 2018: How the inclusion of IFRS 9 is impacting the need for change to the Stress Testing Framework of Banks

A bank stress test is the analysis conducted under unfavorable economic scenarios designed to determine whether a bank has enough capital to withstand the impact of adverse developments. Especially in the years since the wake of the 2007-2008 financial crisis, it has been actively promoted by authorities and regulators as

Data Management | Risk Management
Chrysostomos Kridiotis 0
EBA Stress Testing 2018: How the inclusion of IFRS 9 is impacting the need for change to the Stress Testing Framework of Banks

A bank stress test is the analysis conducted under unfavorable economic scenarios designed to determine whether a bank has enough capital to withstand the impact of adverse developments. Especially in the years since the wake of the 2007-2008 financial crisis, it has been actively promoted by authorities and regulators as

Analytics | Risk Management
Thorsten Hein 0
The need for seamless risk and finance integration

The importance of risk management has always been clear in financial services, but it is growing in other industries, including energy and telecommunication companies. This importance is being amplified through increasing demand for risk and finance integration. Innovation in risk has often come from firms with complex trading books. This

Analytics | Risk Management
Hartmut Kömme 0
Risikomodellierung: ein Blick unter die Motorhaube

Modelle im Risikomanagement sind essenziell. Sie helfen uns dabei, das Risiko eines Unterfangens auf Basis weniger Einflussgrößen vorherzusagen. Die Kunst der Modellierung besteht nun darin, die wichtigsten Faktoren zu bestimmen und einen komplexen Zusammenhang vereinfacht so abzubilden, dass die Aussagekraft relevant ist. Das heißt, modellbasierte Prognosen sollen möglichst nahe an

1 2 3 4

Back to Top