Author

Thomas Keil
RSS
Director Marketing

Dr. Thomas Keil is a specialist for the impact of technology on business models and on society in general. He covers topics like Digital transformation, Big Data, Artificial Intelligence & Ethics. Besides his work as Regional Marketing Director at SAS in Germany, Austria and Switzerland he regularly is invited to conferences, workshops and seminars. He serves as advisor to B2B marketing magazines and in program committees of AI-related conferences. Dr. Thomas Keil 2011 came to SAS. Previously, he worked for eight years for the software vendor zetVisions, most recently as Head of Marketing and Head of Channel Sales. Dr. Thomas Keil beschäftigt sich mit den Folgen des technologischen Wandels für Geschäftsmodelle und für gesellschaftliche Veränderungen. Dabei geht es ihm um Themen wie Digitale Transformation, Big Data, Künstliche Intellligenz und ethische Fragestellungen. Neben seiner Arbeit als Regional Marketing Director für SAS in Deutschland, Österreich und der Schweiz ist er regelmäßiger Gast auf Konferenzen, Workshops und Seminaren. Er ist Gutachter im Bereich Fachpublikationen im B2B-Marketing und agiert als Programm-Beirat für Konferenzen in seinem thematischen Umfeld. Dr. Thomas Keil kam 2011 zu SAS. Davor war er acht Jahre für den Softwarehersteller zetVisions tätig, zuletzt als Head of Marketing sowie Head of Channel Sales.

Artificial Intelligence
Thomas Keil 0
Artificial intelligence: What is the best way for companies to innovate? An interview with data science expert Holger von Jouanne-Diedrich

Prof. Dr. oec. HSG Holger K. von Jouanne-Diedrich has been Professor of Business Informatics and Customer Relationship Management at the Aschaffenburg University of Applied Sciences in Bavaria since 2013. He holds a doctorate from the Institute of Information Systems at the University of St. Gallen, Switzerland, and studied business administration

Analytics
Thomas Keil 0
„Realtime Analytics wird für uns immer wichtiger“ – Dr. Volker Stümpflen, Head of Data Strategy and Operations, Mediengruppe RTL

Zur Person: Dr. Volker Stümpflen verantwortet als Leiter Data Strategy & Operations bei der Mediengruppe RTL vor allem den Auf- und Ausbau der Data-Science-Aktivitäten sowie die Realisierung und Monetarisierung speziell analysierter Datenmodelle mit Fokus auf Nutzerverhalten und Nutzerbedürfnisse. Er verfügt über große Erfahrungen mit der Vernetzung großer Datenbanksysteme und Applikationen,

Analytics | Artificial Intelligence
Thomas Keil 0
Künstliche Intelligenz: Wie können Unternehmen am besten innovieren? – Fragen an Data-Science-Experte Holger von Jouanne-Diedrich

Background: Prof. Dr. oec. HSG Holger K. von Jouanne-Diedrich ist seit 2013 Professor für Wirtschaftsinformatik und Customer Relationship Management an der Hochschule Aschaffenburg, Bayern. Er promovierte am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen, Schweiz, und studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Hamburg. Weiterhin hatte er verschiedene Stationen bei der Lufthansa, der

Analytics | Machine Learning
Thomas Keil 0
Künstliche Intelligenz braucht Interpretierbarkeit, Nachvollziehbarkeit und Kommunikation

Wahrscheinlich schreibt Richard David Precht gerade an einem Buch über künstliche Intelligenz – und es wäre wirklich nicht schlecht, wenn sich möglichst viele Menschen so genau wie möglich über dieses Thema informieren könnten, ohne selbst Spezialist sein zu müssen. Denn, das ist 2017 bereits klar geworden, künstliche Intelligenz betrifft uns

Analytics | Machine Learning
Thomas Keil 0
Künstliche Intelligenz 2018: Welcome to the Analytics Economy!

Jahreswechsel bieten sich für Bestandsaufnahmen an. Mit ein wenig Abstand betrachtet fällt mir auf, dass die Spezialisten-Themen „Analytics“, „Big Data“ und vor allem „künstliche Intelligenz“ (KI) längst im publizistischen Mainstream angekommen sind. Täglich erscheinen in allen möglichen Publikumszeitschriften neue Artikel, die zwischen Euphorie und Pessimismus jede Facette anbieten. Grund genug,

Analytics | Learn SAS | Students & Educators
Thomas Keil 0
Wenn mehr als zwei Data-Science-Studenten zusammenkommen … Meetups als Plattform für Networking und Austausch

Meetup ist ein Online-Social-Networking-Service mit einem kleinen Unterschied zu Facebook, Instagram, LinkedIn & Co. Das Format ist dazu gedacht, Face-to-Face-Treffen zu interessanten Themen zu organisieren. Die Offline-Welt ist also ein elementarer Bestandteil. Selbstorganisiert und thematisch vielfältig Gruppen gibt es zu fast jedem Thema: Bücherclubs, Socialising, R-Nutzer, Unternehmer oder künstliche Intelligenz

Analytics
Thomas Keil 0
Die digitale Transformation in Deutschland

In „Silicon Germany“, dem Nachfolgebuch zu seinem Bestseller „Silicon Valley“ (siehe mein Blog dazu), konzentriert sich Christoph Keese ganz auf den Wirtschaftsstandort Deutschland. Kompetent, facettenreich und gut geschrieben mündet die Bestandsaufnahme in ein Plädoyer, gerichtet an Wirtschaft und mehr noch an die Politik: „Wie wir die digitale Transformation schaffen“.

Analytics
Thomas Keil 0
Christoph Keese: Silicon Valley

Die Springer-WG im Silicon Valley wurde zunächst belächelt und beargwöhnt. Hat es das schon einmal gegeben? Ein deutscher Konzern schickt eine Handvoll seiner Top-Manager für einen längeren Aufenthalt in eine andere Weltgegend mit dem Auftrag, die Geschäftsmodelle der Zukunft zu sondieren. Herausgekommen sind ikonisch gewordene Bilder eines Vollbart tragenden Kai

Analytics
Thomas Keil 0
Was kann SAS, was Open Source nicht kann?

Open Source und SAS – das sind auf den ersten Blick zwei ganz verschiedene Welten. Dabei verfolgt SAS eine ganze Reihe von Initiativen rund um Open Source – insbesondere im Umfeld des Big-Data-Frameworks Hadoop. Ich habe Andreas Gödde zum Nebeneinander und Miteinander der Technologien befragt. Andreas Gödde berät viele Kunden

Internet of Things
Thomas Keil 0
Why IoT deployments need design thinking

Design thinking is, broadly speaking, allowing user experience, or even users, to drive design. It’s a profoundly human-centered process, with commentators using words like ‘collaborate’, ‘experience’, and even ‘empathy’ in their descriptions. Steve Jobs is said to have used it in creating the iPod and iPhone, because it brings together

Thomas Keil 0
Die CeBIT, Big Data und Edward Snowden?

Ich gestehe, das hat mich überrascht. Eine Messe in der Idenitätskrise zwischen Consumer-Gadget-Show und Business-Optimierungskonferenz lädt den "bekanntesten Whistleblower der Welt" (http://www.cebit.de/)  zu einer Liveübertragung ein. Was will die CeBIT damit erreichen - und was wird sie damit erreichen? Nach den harten Formulierungen von Sascha Lobo zum Thema Bullshit (http://www.spiegel.de/netzwelt/web/kommunikation-im-internet-sascha-lobo-ueber-netz-bullshit-a-1022976.html) muss

Thomas Keil 0
ISC Big Data – From Data to Knowledge

Im Vorfeld des Kongresses “ISC Big Data” sprachen wir mit Thomas Meuer über die besondere Rolle, die eine Supercomputing-Community im Bereich Big Data spielt. Der Veranstalter der ISC Big Data spricht über die Trends im High-Performance Computing (HPC), die Arbeit im CERN und beschreibt was Unternehmen von der Erfahrung im Forschungsinstitut

Thomas Keil 0
Die Ganesha-Strategie - Hadoop mit SAS

Sie kennen den kleinen gelben Elefanten schon? Hadoop verändert gerade die Welt – zumindest in der IT. Es gibt Experten, die prophezeien, dass bereits in den nächsten drei Jahren mehr als die Hälfte aller Daten der Welt in Hadoop gespeichert werden. Fakt ist: Bereits heute liegen die durchschnittlichen Kosten pro

Thomas Keil 0
Interview zur re:publica mit Professor Mayer-Schönberger: „Es muss sichergestellt werden, dass ich mich gegen die Maschine entscheiden kann!“

Viktor Mayer-Schönberger ist Oxford-Professor, Berater internationaler Organisationen sowie einer der Keynote-Speaker der re:publica 2014. In seinem Bestseller „Big Data: Eine Revolution, die unser Leben verändern wird" wirft er ein kritisches Licht auf Big Data Analytics – zeichnet aber auch positive Szenarien auf. Wir haben ihn gefragt zu seinen Forderungen an

Analytics
Thomas Keil 0
Analytics für Einsteiger

Es ist nicht zuletzt das Stichwort Big Data, das bei vielen Unternehmen das Thema Analytics auf die Agenda gebracht hat. Egal woher die Datenmengen kommen, es ist sonnenklar: erstmal wegspeichern hilft nicht viel – es muss schon ein Nutzen daraus gezogen werden. Von der Erkenntnis bis zur Umsetzung ist es

Thomas Keil 0
Big Data Analytics auf dem Vormarsch

"30 Prozent der Unternehmen haben bereits Big-Data-Initiativen" - so eines der Ergebnisse der gerade vorgestellten Studie "Big Data Analytics" des Analystenhauses BARC. Die Experten von BARC haben Unternehmen in der gesamten DACH-Region befragt und zeichnen ein aktuelles Bild des Status quo: Fast ein Drittel aller Unternehmen gibt wenig auf Pauschalurteile

Thomas Keil 0
Big Data braucht Datability!

Am 6. Januar 2013 erschien in Deutschland einer der ersten Artikel zu Big Data in einer allgemeinen Publikumszeitschrift: Die “ZEIT” fragte „Wer hebt das Datengold?“ Im Mai legt dann der SPIEGEL mit einer Titelgeschichte nach. Es ist also noch gar nicht so lange her, dass die Öffentlichkeit mit dem Begriff vertraut

Thomas Keil 0
Business Analytics - die Trends 2014

Trend (vom englischen trend; aus mittelhochdeutsch: "trendeln", „kreiseln“, „nach unten rollen“) steht für eine besonders tiefgreifende und nachhaltige Entwicklung, siehe Trend (Soziologie) [...]." Ein Blick auf den wikipedia-Eintrag des leider inflationär gebrauchten Begriffs "Trend" zeigt: Es muss eigentlich um etwas Großes gehen, wenn von man einem Trend spricht. Etwas das die Gesellschaft erfasst

Thomas Keil 0
Reden wir von Übermorgen: Der BITKOM Trendkongress 2013

Am 13.11. fand in Berlin zum zweiten Mal der Trendkongress des Verbandes der deutschen IT- und Telekommunikationsindustrie BITKOM statt. Fast 900 Gäste folgten dem Ruf in die trendige "STATION" in Berlin - und natürlich kann ein solches Event heutzutage nicht ohne Big Data auskommen. Doch vielleicht wurde hier wirklich ein

Thomas Keil 0
Großprojekte werden nie rechtzeitig fertig – oder?

Elbphilharmonie, Stuttgarter Bahnhof, Berliner Flughafen – das sind die drei prominentesten Beispiele für sich andauernd verzögernde und verteuernde Großprojekte. Gerade die politischen und personalstrategischen Auseinandersetzungen um BER haben das Thema in dieser Woche wieder auf die Agenda gebracht. Als unbefangener Bürger bekommt man den Eindruck, dass dies eine Grundregel sei.

1 2