Meetup - PyData Südwest@SAS

0
Showing 1 of 2

Am 25. September hatte sich die PyData-Südwest-Gruppe zu ihrem 3. Meetup mit über 100 Gästen bei SAS in Heidelberg getroffen. Python-Anwenderinnen und Python-Interessierte standen trotz Regens Schlange in Der Neckarhelle 162. Zwischen 18 und 21 Uhr bestimmte das Netzwerken den Abend mit zwei Haupt-Talks und einem Lightning-Talk.

Jan-Benedikt Jagusch von PyData Südwest

Jan-Benedikt Jagusch von PyData Südwest

Talk1: Die Kultur-App von Ksenia Ashrafullina und Elena Kolevska, zwei Entwicklerinnen, die extra aus Portugal angereist waren, begeisterte die Community. Mit ihrer Anwendung möchten sie europäische Kultur-Angebote sichtbar und greifbar machen (myinvisiblecity). Ihre guten Verbindungen zur EU haben sie gelehrt, dass zwar viel Budget in Kulturförderung investiert werde, doch wohin genau, bleibe oft verborgen. Diese Lücke haben die jungen Frauen nun geschlossen.

Elena Kolevska

Elena Kolevska

Ksenia Ashrafullina

Ksenia Ashrafullina

Im zweiten Talk stellten Friederike Preu und Oliver Rieger und Basti Kachel (Deutschen Krebsgesellschaft) unter der Headline "Managing Cancer Research with Elasticsearch" ihr Projekt ELKE vor. Hier drehte sich alles um die Frage, wie neue Forschungsergebnisse der DKG systematisch in einen bestehenden Datenpool importiert werden, um schließlich mit eigenen Daten angereichert zu werden. Dass der Pool dann bedarfsorientiert analysiert wird, versteht sich von selbst. Die Lösung basiert weitestgehend auf Open-Source-Technologie.

Friederike Preu

Friederike Preu

Oliver Rieger und Basti Kachel

Oliver Rieger und Basti Kachel

Der Lightning-Talk kümmerte sich um Artificial Intelligence in Science Fiction-Filmen. Larissa Haas hat sich in ihrer Masterarbeit gefragt, inwiefern Künstliche Intelligenz in diesem Genre repräsentiert wird.

Warum engagiert sich SAS in der Meetup-Szene?

Die Meetup-Community besteht mehrheitlich aus größeren und kleinen Startups. Jungunternehmerinnen und -unternehmen entwickeln an digitalen Möglichkeiten für künftige Anwendungen. Die Liste der Lösungen und Angebote ist lang: Anwendungen für Personal- oder Gesundheitswesen, aber auch soziale Projekte bestimmen die Szene.

... lauter sprechen

... lauter sprechen

Netzwerken ist das A und O. Deshalb unterstützt SAS bereits Meetups in Frankfurt, München und nun eben auch in Heidelberg selbst, am deutschen Stammsitz. Wir erhalten damit Feedback für unsere neue, offene SAS Plattform, die Open Source Technologien integrieren kann und mit neuesten Algorithmen im Bereich Machine Learning ausgestattet ist. Umgekehrt können wir dem fachkundigen Publikum spannende Anwendungsfälle und Karrierechancen vorstellen.

SAS unterstützt im Dezember das nächste #Meetup. #DataScience Gruppen können sich mit ihrer #Community bei uns verbinden. Habt ihr eine Community? Dann meldet euch gerne: andrea.deinert@sas.com. Click To Tweet

Weitere Impressionen - Oben den Next Button Klicken

Tags Meetup
Share

About Author

Andrea Deinert

In the field of content and media I am working as an internal journalist at SAS for those regions as Germany, Austria, Switzerland. Experienced in article writing and copyediting I translate content into readable texts.

Leave A Reply

Back to Top