Wetter - bleiben die Wege schneefrei? (SAS Adventskalender 23. Türchen)

0

tuer23_blog

Der letzte Tag vor Heiligabend! Die Farbe an ein paar wenigen Geschenken trocknet noch, die letzten Geschenke werden verpackt und die letzten Schleifen gebunden. Ein letztes Mal setzt sich das Christkind mit seinen Auslieferungs-Engeln zusammen.  Wird das Wetter mitspielen?

Unsere bisherigen Themen: Business Analytics allgemein (1), Vergangenes analysieren – Künftiges prognostizieren (2), Assoziationsanalyse (3), Text Analytics / Net Promoter Scores (4), Clusteranalysen (5), Lineare Regression (6), Master Data Management (7), Forecasting (8), Optimierung (9), Textanalyse (10), Entscheidungsbäume (11), Trendanalyse (12), Zusammenfassung des Gelernten (13),  Netzwerkanalysen (14), Data Quality Steward (15), Optimierung 2 (16), Prozesskontrolle (17), Predictive Maintenance (18), Scoring (19), Basteln mit SAS9.4 (20), Simulation (21), Routenplanung (22)

Ein leises Murmeln beginnt zwischen den Engeln und wird immer lauter. „Wisst ihr noch, vor 7 Jahren, da hat es in Zadernhausen so viel geschneit, dass manche Brücken zu rutschig waren für unsere Rentiere.“ „Ja, da mussten wir einige Umwege fahren, die uns viel Zeit gekostet haben und unsere Route durcheinander gebracht hatten.“ „Ich erinnere mich auch an etwas“ wirft ein anderer Engel ein. „Vor drei Jahren war es so kalt, dass der See in Spalahausen zugefroren war. Wir konnten mit unseren Rentieren einfach über den See fahren, das wiederum hat uns viel Zeit gespart.“

Das Christkind sieht schon. Die optimale Route für morgen, die sie gestern unter der Annahme normaler Wetterbedingungen generiert haben, müssen sie, was die Abfahrtszeit betrifft, noch mal genau unter die Lupe nehmen.

Christkind: „Los Engel, lasst uns die Wetterbedingungen der letzten 30 Jahre zusammen tragen und welche Strecken davon wie betroffen waren. Wir führen für unsere geplante Auslieferung eine What-if-Analyse durch. Was, wenn wir morgen wieder das Wetter von vor 15 Jahren haben? Was, wenn es das Wetter von vor 7 Jahre ist?“

Die Engel kramen in ihren Erinnerungen und schreiben wie wild auf die Zettel, die vor ihnen liegen. Einer der Engel stellt sich ans himmlische Flipchart und trägt die Beiträge zusammen. Erst mal nur das Wetter. Dann setzt er sich an seinen Laptop und modifiziert für jedes Jahr die Gewichte, die in die gestrige Modellierung eingeflossen sind. Einige Strecken werden länger, einige kürzer. Anschließend startet der Engel für jede Wetterbedingung der letzten Jahre eine neue Routenoptimierung. Für jede generierte Route notiert er sich die benötigte Zeit für die gesamte Auslieferung. Als Ergebnis präsentiert er der Runde nun die Verteilung der Auslieferungszeiten. In den meisten Jahren hat die Auslieferung nur ein paar Stunden in Anspruch genommen, in einigen Jahre ein paar Stunden mehr und in 2 der 30 Jahren war das Wetter so ungünstig, dass die Auslieferung ewig gedauert hat.

Wenn das Christkind ganz sicher gehen will, nimmt es einfach die maximale der generierten Zeiten und startet entsprechend. Da kann es sich sicher sein, dass es unter sämtlichen Wetterszenarien der letzten 30 Jahre alle Geschenke pünktlich ausliefert. Wenn es sich jetzt aber auch nach den beiden Extremjahren richtet, müsste es morgen früh schon so früh starten, dass alles in Hektik ausbrechen würde. Und das an Weihnachten! Oh nein!

Daher überlegt sich das Christkind folgendes: Wenn ich das Risiko eingehe, dass ich bei 10 % meiner Wetterszenarien nicht alles pünktlich ausliefere, müsste ich nur ein paar Stunden früher starten. Und für 90 % der Wetterszenarien der letzten 30 Jahre wäre ich ja vorbereitet. Mathematisch gesehen hat das Christkind gerade das Risikomaß Value-at-Risk ausgerechnet. Das genügt dem Christkind als Sicherheit. So wird es gemacht.

„Und jetzt geht alle schön an die letzten Vorbereitungen, Engel! Damit morgen alles glatt läuft!“

… noch 1 x schlafen…

Share

About Author

Nicole Tschauder

Solutions Architect

Dr. Nicole Tschauder ist bei SAS im Competence Center Analytics tätig. Als Analytics Expert beschäftigt sie sich dort schwerpunktmäßig mit Predictive Analytics im Bereich Manufacturing sowie mit dem Thema „Analytics für Einsteiger“. Sie ist seit ca. 3 Jahren bei SAS. Vor dieser Zeit war sie an Technischen Universitäten als Mathematikerin mit Schwerpunkt Natur- und Ingenieurwissenschaften tätig und hat heute einen Lehrauftrag für Statistik an der Fachhochschule Ludwigshafen.

Leave A Reply

Back to Top